Keine Ergebnisse für die Suche nach

#tstransition Tommaso Bitossi: Suffizienz vor Effizienz

Suffizienz vor Effizienz – durchdachtes Design minimiert den Ressourcenverbrauch

Meine Motivation ist tief in meinem persönlichen Bewusstsein der Ressourcenknappheit verwurzelt, ein Umstand, der mir seit meiner Kindheit eingeimpft ist: Ich hasse Verschwendung.
Dies und mein Vertrauen in einen kollaborativen Prozess, bei dem jede gestalterische Geste einen Zweck hat, deckt sich mit der Vision von Transsolar.

Gut durchdachtes Design kann den Ressourcenverbrauch erheblich reduzieren.
Design, das sich rein an der Ästhetik orientiert, überzeugt mich nicht, wahre Schönheit zeigt ein Gebäude dadurch, dass es seine volle Funktion klar zum Ausdruck bringt.

Suffizienz vor Effizienz – das ist das Motto, das mich überzeugt, seit mir Thomas Auer als Mentor das Interesse für das Thema Suffizienz in mir geweckt hat.
Muss man ein Haus auf 22°C halten, damit man sich im Sommer womöglichin eine Decke einwickeln muss, um den Tag darin zu verbringen?
Warum sollte man ein Gebäude übertechnisieren und in unnötige Systeme investieren?
Für mich ist das so überflüssig wie Pommes frites auf einer Pizza Margherita.

Tommaso Bitossi ist einer der zehn neuen Assoziierten, die sich aus der Belegschaft auf den Weg machen, sich in naher Zukunft an Transsolar und Transplan zu beteiligen. Mit der erweiterten Gesellschaft beginnen wir, uns zu diversifizieren und ein solides Fundament zu schaffen, auf dem der Generationswechsel kontinuierlich und offen voranschreiten kann.